Donnerstag, 24. Januar 2013

Haare färben mit Sante

Vorgestern kam ich vor dem tanzen auf die glorreiche Idee mir doch mal
wieder die Haare ordentlich zu machen, dieses orange/braun (was es auch immer sein mag)
steht mir einfach nicht, also ging es mit S. schnell noch in den DM. 
Ich entschied mich um meine Haare nicht noch mehr zu belasten für
Sante (ein rein Biologisches Produkt). 
Zu Hause angekommen begann dann die Verzweiflung... das Zeug musste noch 
angemischt werden (sowas hab ich auch noch nicht erlebt), Das grüne seltsam nach
Heu riechende Pulver wurde schnell mit Wasser übergossen und schwupp die wupps war 
es braun roch grässlich und sah genauso appetitlich aus. 
Nach dem ich das ganze nach bestimmt 1 Stunde auch wieder aus den Haaren raus
hatte sah man einfach keinen Unterschied na ganz toll!
Morgen wird dann noch mal drüber gefärbt damit ich auch wieder unter Menschen kann





  Von Merle wurde ich noch auf ihre Blogvorstellung  Aufmerksam gemacht und habe prompt 
mit gemacht
xo

Kommentare:

  1. Sieht aus wie reines Henna. Das muss man mehrere Stunden drin lassen und am Besten auch damit in der Sonne sitzen oder neben der Heizung, damit sich da was tut. ^^

    AntwortenLöschen
  2. Ohje, damit hatte ich es auch mal probiert. Grausam, der Geruch treibt einen echt in die Flucht! Dann doch lieber kaputte Haare. Aber mittlerweile gibt es doch auch genug Ammoniak freie Haarfärbemittelchen. Ganz neu ist doch von Garnier die Serie Olia! Darüber wäre eine Produktbeschreibung sicher auch sehr interessant.

    AntwortenLöschen